Aktionstage zur Vielfalt in der dualen Ausbildung
© Bildungswerk in Kreuzberg GmbH

Der Wettbewerb „Exzellenz und Vielfalt in der Ausbildung“ startet offiziell mit der Auftaktveranstaltung am 22. September in der Handwerkskammer Berlin. Ausrichter ist das gleichnamige, vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt, das von der Bildungswerk in Kreuzberg GmbH entwickelt wurde und Teil des Sommers der Berufsausbildung ist.

Die Preisverleihung, auf der die „Ausbildungsheldinnen und Ausbildungshelden“ gekürt werden, wird Mitte Dezember in Berlin stattfinden. Bis zum 15. November können sich Menschen mit Migrationshintergrund bewerben, die in den Jahren 2020, 2021 und 2022 erfolgreich eine Ausbildung abgeschlossen haben. Um möglichst viele Bewerbungen zu erhalten, wird es, neben der Auftaktveranstaltung und der Preisverleihung, zusätzlich Infoveranstaltungen in München, Hamburg und Köln geben

Studien zeigen, dass es Menschen mit einer Einwanderungsgeschichte immer noch schwerer haben, auf dem deutschen Ausbildungsmarkt positiv wahrgenommen zu werden als Bewerberinnen und Bewerber ohne Migrationshintergrund. Der Wettbewerb „Exzellenz und Vielfalt in der Ausbildung“ will hierfür sensibilisieren und ein Zeichen gegen Diskriminierung setzen. Besondere Leistungen von Menschen, die auf eine Einwanderungsgeschichte zurückblicken und ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben, werden durch die Preisverleihung besonders gewürdigt. So soll das Bewusstsein für die Potenziale aller Menschen im Arbeitsmarkt geschärft und zeitgleich auch an die hohe Qualität der dualen Berufsausbildung erinnert werden.

Wer kann teilnehmen?

Neben Zeugnis und Lebenslauf wird die Lebensgeschichte der Bewerberinnen und Bewerber berücksichtigt. Zusätzlich zu exzellenten Noten wird der Fokus beispielsweise auf ehrenamtlichen Tätigkeiten oder besonderen Erfahrungen liegen. Eine Fachjury aus Expertinnen und Experten verschiedener Sektoren der Berufsausbildung wird die Siegerinnen und Sieger in sechs Kategorien küren, welche sich an den bestehenden Berufsfeldern in der Ausbildung orientieren. Alle Siegerinnen und Sieger erhalten ein Preisgeld in Höhe von 3.000 €.

Der Wettbewerb zählt zum Themenfeld „Vielfalt der Talente stärken“ des Sommers der Berufsausbildung, den die Allianz für Aus- und Weiterbildung 2021 ins Leben gerufen hat, um sich stark für die duale Berufsausbildung zu machen. Zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen der Allianzpartner (#AusbildungStarten) informieren über die vielfältigen Berufsbilder und Zukunftschancen. Sie bringen junge Menschen, Eltern und Ausbildungsbetriebe zusammen, um die Fachkräfte von morgen für eine Tätigkeit zu begeistern, in der sie ihre Talente zeigen und ausleben können.

Weitere Informationen