Standbild Schülerfirma Framingo aus dem Programm IW Junior / SchuleWirtschaft im Rahmen des „Sommers der Berufsausbildung“ der Allianz für Aus- und Weiterbildung

Im Schülerfirmenprogramm IW Junior gründen Schülerinnen und Schüler ihre eigene Firma und erleben so eine praxisnahe Berufsorientierung. Das Konzept der Schülerfirma Framingo aus Baden-Württemberg ist so simpel wie clever und noch dazu nachhaltig. Damit hat es die junge Gruppe bis in die letzte Runde geschafft – dem Bundeswettbewerb. Für das Siegertreppchen hat es leider nicht gerreicht. Der erste Platz ging an Carducation aus Hessen.

Und nicht vergessen: Am 26. August besucht der Parlamentarische Staatssekretär Michael Kellner zwei Schülerfirmen in Potsdam. Alle Informationen zu dem Termin gibt es an dieser Stelle.

Welche Idee Framingo umgesetzt hat, erfährst du im folgenden Video. Mehr über das Schülerfirmenprogramm IW Junior gibt es auf www.junior-programme.de.

Video: Schülerfirma Framingo stellt sich vor

Player wird geladen ...