Berufsorientierung
© Bundesagentur für Arbeit

Menschen in den Beruf bringen und im Beruf weiterbringen ist das Ziel aller Maßnahmen der Aus- und Weiterbildung. Zu den Aktivitäten, die vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales für eine gute Ausbildung unterstützt werden, gehören u.a.: der „Schutzschirm für Auszubildende“, die Ausbildungsförderung, Berufsberatung und Berufsorientierung sowie die Arbeit der Jugendberufsagenturen.

Schutzschirm für Ausbildung

Die Corona-Krise wirkt sich auch auf die Stabilität des Ausbildungsmarktes aus: Bereits im Jahr 2020 war ein Rückgang an Ausbildungsverträgen feststellbar, der sich 2021 nicht weiter verstetigen oder gar erhöhen sollte. Um die Zahl der Ausbildungsverträge zu stabilisieren, ist die seit 1. August 2020 bestehende Erste Förderrichtlinie des Bundesprogramms "Ausbildungsplätze sichern" verlängert worden; außerdem wurden die Fördermöglichkeiten verbessert und einem größeren Kreis an Betrieben zugänglich gemacht.

Mehr dazu hier


Ausbildungsförderung

Junge Menschen stehen am Anfang ihres beruflichen Lebensweges. Sie benötigen Unterstützung beim Übergang von der Schule in Ausbildung und Beschäftigung. Hierfür halten die Agenturen für Arbeit bzw. die Jobcenter entsprechende Dienstleistungen bereit. Dazu gehören u.a. die kostenlose Inanspruchnahme der Beratungs- und Vermittlungsangebote, aber auch Leistungen zur Förderung der Aufnahme einer Berufsausbildung oder Unterstützungsleistungen nach Aufnahme einer Berufsausbildung. Des Weiteren profitieren junge Menschen auch von den Leistungen des Arbeitsförderungsrechtes.

Mehr dazu hier

Jugendberufsagenturen

Mit viel Engagement haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Agenturen für Arbeit, Jobcentern und Jugendämtern in den vergangenen Jahren trägerübergreifende Kooperationen zur Unterstützung junger Menschen am Übergang von der Schule in den Beruf aufgebaut, damit junge Menschen die Unterstützung erhalten, die sie in ihrem Einzelfall benötigen.

Mehr dazu hier

Berufsberatung und Berufsorientierung

Berufsberatung und Berufsorientierung richten sich an junge Menschen und Erwachsene. Sie umfassen die Erteilung von Rat und Auskunft insbesondere zur Berufswahl, über die Berufe und ihre Anforderungen, Förderungsmöglichkeiten, bedeutsame Entwicklungen in der Berufswelt und zum Ausbildungsmarkt. In Berufsorientierungsmaßnahmen können Schülerinnen und Schüler konkrete Einblicke in Berufe, ihre Anforderungen und ihre Aussichten gewinnen. Zudem unterstützt die Berufsberatung junge Menschen durch Ausbildungsvermittlung. Dazu erarbeiten die Berufsberaterinnen und Berufsberater gemeinsam mit jungen Menschen Berufswünsche sowie berufliche Möglichkeiten und Alternativen und unterstützen durch Vermittlung von Ausbildungsplätzen.

Mehr dazu hier



“Ausbildung ist das Gebot der Stunde"

Statement von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zur Ausbildungsprämie, die Unternehmen ermöglicht, auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten Ausbildungsplätze anzubieten.

Player wird geladen ...