Die Ausbildungsbotschafter des Handwerks stellen ihren Beruf direkt vor, erzählen von ihrem Werdegang und ihrem beruflichen Alltag und plaudern aus dem Nähkästchen. Dabei gibt es zwei Varianten:

Die Junior-Ausbildungsbotschafter – immer mindestens zwei Auszubildende aus möglichst unterschiedlichen Berufen – stellen sich 90 Minuten lang den Fragen der Schüler.
Die Senior-Ausbildungsbotschafter – in der Regel Beschäftigte und Führungskräfte aus der Wirtschaft – richten sich an die Eltern, um über die Chancen einer beruflichen Ausbildung zu informieren.