Im Jahr 2013 wurde das Bündnis für Ausbildung Schleswig-Holstein in die neue Fachkräfteinitiative Schleswig-Holstein integriert.

Für die Unternehmen wird die Sicherung des Fachkräftebestands in den kommenden Jahren die wichtigste Herausforderung. Berufliche Aus- und Weiterbildung sind dafür die tragenden Säulen.

In fünf Handlungsfeldern der Fachkräfteinitiative werden Maßnahmen, Projekte und Strategien zur Behebung des Fachkräftemangels durchgeführt. Dabei geht es um spezifische Ursachenforschung ebenso wie um individuelle Chancenverbesserung, betriebliche Vorsorge oder um Fragen des Marketings. Die Bereiche Aus- und Weiterbildung sind neben anderen entlang der Wertschöpfungskette Bildung im Handlungsfeld „Bildungs- und Aufstiegschancen eröffnen“ angesiedelt.

Darüber hinaus soll das im Rahmen der Fachkräfteinitiative geschaffene „Kompetenznetzwerk Fachkräftesicherung und Weiterbildung“ die Initiative und ihre Partner unterstützen. Zu diesem Zweck führt das Kompetenznetzwerk das begleitende Monitoring der Maßnahmen der Fachkräfteinitiative durch. Darüber hinaus ist das Kompetenznetzwerk der zentrale, landesweite Dienstleister für die Anbieter, Nutzer und sonstige Akteure in der beruflichen Weiterbildung in Schleswig-Holstein.