Die neue Berliner Vereinbarung wurde in der Sonderkommission Ausbildung beim Regierenden Bürgermeister im Juni 2015 beschlossen. Die Bündnispartner stellen neun konkrete Zielvereinbarungen in den Mittelpunkt, um die Situation auf dem Berliner Ausbildungsstellenmarkt verbessern:

  • Reduzierung des Anteils der Schulabgängerinnen und Schulabgänger ohne Schulabschluss auf unter 7%.
  • Ausreichendes Angebot an Praktikumsplätzen.
  • Ausreichendes Angebot an Plätzen für Einstiegsqualifizierung mit guten Ausbildungsplatzperspektiven.
  • Übergangssystem transparenter gestalten und stärker auf Ausbildung ausrichten.
  • Schrittweise Erhöhung der Anzahl der bei der BA gemeldeten freien Ausbildungsstellen ab 2015 um 1.000 Stellen bis 2020 (Referenz Anzahl der Angebote 2014).
  • Senkung des Durchschnittsalters bei Beginn der Ausbildung.
  • Senkung der Vertragslösungsquoten auf unter 30%.
  • Stärkung der Durchlässigkeit zwischen akademischer und beruflicher Bildung.
  • Branchengespräche zum Thema Ausbildungsbeteiligung.