Die IG BCE ist mit rund 655.000 Mitgliedern die drittgrößte Gewerkschaft im Deutschen Gewerkschaftsbund. Vorsitzender seit 2009 ist Michael Vassiliadis. Hervorgegangen ist die IG BCE aus einer Fusion der IG Chemie-Papier-Keramik, der IG Bergbau und Energie und der Gewerkschaft Leder. 

Die IG BCE vertritt die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in den Branchen Bergbau, Chemie, Energie, Erdöl und Erdgas, Glas, Kautschuk, Keramik, Kunststoffe und nichtmetallische Werkstoffe, Leder, Papier, Umwelt, Wasser und Ver- und Entsorgungsbetriebe. 

Die ehrenamtlichen Funktionäre bilden das Rückgrat der IG BCE. Über 19.000 Vertrauensleute engagieren sich in den Betrieben, vor Ort sind weit mehr als 1.000 Ortsgruppen mit rund 12.000 Vorstandsmitgliedern präsent. 

In den Aufsichtsräten der großen Unternehmen ist die IG BCE mit 1.257 Mandatsträgern in 338 Kontrollgremien verankert. 

Die IG BCE vertritt die wirtschaftspolitischen Interessen ihrer Mitglieder. Sie verhandelt Tarifverträge und unterstützt ihre Mitglieder im Bereich der Entlohnungs- und Arbeitsbedingungen. Sie bietet Rechtsschutz und Beratung für ihre Mitglieder an. 

Im Bereich der Aus- und Weiterbildung agiert die IG BCE auf politischer Ebene bei Neuordnungen, ist Mitglied im BiBB Hauptausschuss und im Steuerungskreis des Europäischen Sozialfonds für Deutschland. 

Ansprechpartnerin:

Katrin Locker
Gewerkschaftssekretärin 

Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie
Abteilung Arbeitspolitik

Königsworther Platz 6
30167 Hannover 

Tel.: 0511 76 31 221
katrin.locker@igbce.de